Spielfilm mit Wolle und Pferd

Pferd, Wolle, Bauunternehmer Hämmerlein (Gustav Peter Wöhler) und Wolf bei den Dreharbeiten zu "Das Geheimnis der Blumenfabrik"  Gustav Peter Wöhler spielt den fiesen Bauunternehmer Hämmerlein. Der erste Film mit Wolle und Pferd ist fertig. In "Das Geheimnis der Blumenfabrik" setzen sich die beiden Helden für die Rettung des Eichenparks ein. Die Heimat von Eichhörnchen Knuspel ist nämlich in Gefahr. Der Park soll einer Fabrik weichen. Wolle und Pferd möchten natürlich helfen und kommen dem seltsamen Bauunternehmer Hämmerlein auf die Schliche. Werden sie Knuspels Zuhause retten können?

Bei ihrem Abenteuer helfen ihnen Finchen, Wolf und Günni, das sprechende Klo. Die menschlichen "Nebenrollen" sind zudem prominent besetzt: Gustav Peter Wöhler spielt Hubert Hämmerlein, den korrupten Unternehmer, Judith Hoersch seine Assistentin Constanze und Murali Perumal ist der Gemüsehändler Samir, der Wolle und Pferd zur Seite steht. Jan Hofer spielt sich selbst.

Wochenlange Dreharbeiten

Die Sesamstraßen Helden waren im Juni und Juli 2012 fast täglich bei den Dreharbeiten im Einsatz. Auf dem Programm standen unter anderem eine wilde Verfolgungsjagd und eine Bollywood-Tanzszene. Gedreht wurde "Das Geheimnis der Blumenfabrik" in Hamburg und Umgebung. Die zweimal 50 Minuten lange NDR Produktion wurde am 28. und 29. März 2013 - dem Jahr, in dem die Sesamstraße ihren 40. Geburtstag feiert - erstmals im KiKA gezeigt.

Bilderstrecke
Info