Neuerungen bei der Sesamstraße

Fast jeder kennt sie: Ernie und Bert, Kermit und Krümelmonster aus der Sesamstraße. Viele verbinden damit Kindheitserinnerungen, wie sie abends vor dem Schlafengehen auf dem Sofa sitzen und gebannt den Geschichten von Samson oder Finchen lauschen. Die erfolgreiche Kinderserie, die ursprünglich aus den USA kommt, feierte im Januar 2013 ihr 40-jähriges Jubiläum im deutschen Fernsehen.

Zu diesem Anlass hat sich die Sesamstraße herausgeputzt und im neuen Look präsentiert: Den Titelsong "Wer, wie, was" singt nun Lena Meyer-Landrut in einer groovigen Pop-Version. Begleitet wird sie dabei von Elmo, dem kleinen roten Monster, auf der Trompete. Auch die weiteren Stars der Sendung, Ernie, Bert, Wolle, Pferd, Finchen, Grobi und Krümel, haben ihren großen Auftritt im neuen Vorspann.

Elmo als neuer Gastgeber

Elmo winkt © 2004 Sesame Workshop Ab Herbst 2012 ist Elmo in der Sesamstraße zu sehen. Elmo stellt nicht nur seine Künste an der Trompete unter Beweis. Als Gastgeber des Fernsehklassikers präsentiert er die Sesamstraße direkt aus seinem Spielehaus. Hier macht er Quatsch in allen Varianten - mal allein, mal mit Kindern oder mit seiner Freundin, der Schauspielerin Julia Stinshoff. "Elmo ist mein neuer Schwarm. Wir hatten viel Spaß zusammen und ich hätte ihn die ganze Zeit umarmen können", schwärmt Stinshoff von ihrem kuscheligen, roten Serienpartner.

In der amerikanischen Version der Sesamstraße ist Elmo seit den 1980er-Jahren eine der beliebtesten Figuren. Deshalb gab es auch in der deutschen Sesamstraße immer wieder Ausschnitte von ihm zu sehen, bisher wurde dann die Stimme synchronisiert. In den neuen Folgen der Sesamstraße wird Elmo nun von Puppenspieler Martin Reinl gespielt. Dafür haben die Puppenbauer des legendären Muppet Workshop Henson in New York extra einen deutschen Elmo angefertigt. Er "wohnt" jetzt zusammen mit all den anderen Muppets in Hamburg - natürlich beim NDR.

Bilderstrecke
Sendezeiten
Die Geschichte der Sesamstraße