Die Zeitmaschine - mit Wolle und Pferd

Emma gespielt von Matilda Hemminger mit Dieter Hallervorden als Emmas Opa. © NDR/Thorsten Jander Foto: Thorsten Jander "Sesamstraße präsentiert: Die Zeitmaschine"-eine Mini-Serie in fünf Folgen. Wolle und Pferd wollen dem Mädchen Emma (gespielt von Matilda Hemminger) und ihrem Opa (Dieter Hallervorden) helfen. Emma soll nach dem Willen der Jugendamtsmitarbeiterin (Johanna Gehlen) in ein Kinderheim. Das gilt es zu verhindern. Mithilfe einer Zeitmaschine reisen Emma, ihr Opa, Wolle und Pferd in die Vergangenheit.

Wolle, Pferd und Emma in einem Tipi mit Tayfun Bademsoy als Medizinmann. © NDR/Thorsten Jander Foto: Thorsten Jander Gedreht wurde in Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein gedreht. Das Oldenburger Wallmuseum ist Schauplatz einer Wikingerepisode. Hier hat Torsten Hammann als Anführer der Wikingerbande seinen Auftritt. Im südlichen Hamburg entstand für den Dreh ein Indianerdorf in dem Bülent Ceylan den Häuptling spielt.

Wolle und Pferd mit Matthias Bundschuh als Dichter. © NDR/Thorsten Jander Foto: Thorsten Jander Wolle und Pferd treffen einen Dichter des frühen 18. Jahrhunderts - Matthias Bundschuh spielt ihn. Auch die mittelalterlichen Gassen von Lüneburg dienen Wolle und Pferd als Kulisse für ihre Abenteuer. Und sie treffen Matthias Bundschuh, der einen Dichter des frühen 19. Jahrhunderts spielt.